Sie sind hier: Beitragsbemessungsgrenze

Beitragsbemessungsgrenze

Vielfach kommt es zu Verwechslungen, wenn es um die Begriffe „Versicherungspflichtgrenze“ und „Beitragsbemessungsgrenze“ in der Krankenversicherung geht. Seit dem Jahre 2003 sind die beiden Begriffsdefinitionen losgelöst voneinander zu betrachten.

Beitragsbemessungsgrenze GEK/Jahr

Entwicklung
2008 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird von 3.562,50 Euro/Monat (2007) auf 3.600 Euro/ Monat bzw. 43.200 Euro/Jahr erhöht.
2009 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 3.675,00 Euro/Monat bzw. 44.100 Euro/Jahr erhöht.
2010 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 3.750,00 Euro/Monat bzw. 45.000 Euro/Jahr erhöht.
2011 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 3.712,50 Euro/Monat bzw. 44.550 Euro/Jahr erhöht.
2012 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 3.825,00 Euro/Monat bzw. 45.900 Euro/Jahr erhöht.
2013 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 3.937,50 Euro/Monat bzw. 47.250 Euro/Jahr erhöht.
2014 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.050,00 Euro/Monat bzw. 48.600,00 Euro/Jahr erhöht.
2015 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.125,00 Euro/Monat bzw. 49.500,00 Euro/Jahr erhöht.
2016 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.237,50 Euro/Monat bzw. 50.850,00 Euro/Jahr erhöht.
2017 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.350,00 Euro/Monat bzw. 52.200,00 Euro/Jahr erhöht.
2018 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.425,00 Euro/Monat bzw. 53.100,00 Euro/Jahr erhöht.
2019 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.537,50 Euro/Monat bzw. 54.450,00 Euro/Jahr erhöht.
2020 Die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV und der PKV wird auf 4.687,50 Euro/Monat bzw. 56.250,00 Euro/Jahr erhöht.

GKV: Gesetzliche Krankenversicherung, PV: Pflegeversicherung, BBG: Beitragsbemessungsgrenze

Die Beitragsbemessungsgrenze bezeichnet ein jährliches Arbeitseinkommen, bis zu dem im jeweiligen Sozialversicherungszweig Beiträge entrichtet werden. Gleichzeitig stellt sie eine dynamische Grenze dar, die jeweils zum 1. Januar eines Jahres an die allgemeine Einkommensentwicklung angepasst wird. Die Werte für das Folgejahr sind bereits ab Herbst bekannt, werden aber erst im Dezember eines jeden Jahres final verabschiedet. Allerdings kam es in den vergangenen Jahren noch nie zu einer nachträglichen Veränderung.

Private Krankenversicherungen vergleichen und unverbindliches Angebot einholen

Welche private Krankenversicherung für Sie am günstigsten ist, ermitteln Experten gerne für Sie. Einfach das nachfolgende Formular ausfüllen und Sie erhalten umgehend ein kostenloses Angebot der für Sie günstigsten PKV-Tarife. Die Versicherungsvermittlung übernimmt dabei unser Partner, die Tarifcheck24 GmbH: